Der weiße Reverend, der den tödlichen Protest gegen Dallas Black Lives Matter organisierte

Reverend Dr. Jeff Hood war der Hauptorganisator der Kundgebung in Dallas, bei der fünf Polizisten erschossen wurden. Viele beschuldigten ihn, die Gewalt provoziert zu haben. Andere schwarze Aktivisten fragen sich, welchen Platz ein weißer Mann überhaupt im Rampenlicht ihrer Bewegung hat.

Kugeln regneten wie Wut in die heiße Sommerluft. Es war kurz vor 21 Uhr. am 7. Juli wurde die Innenstadt von Dallas angegriffen.

Reverend Dr. Jeff Hood, ein schlanker junger Mann Anfang Dreißig mit langem Bart und weißem Gewand, blickte nach Norden und sah zwei Polizisten zu Boden sinken. Er konnte die Kugeln an ihm vorbeirauschen hören. Instinktiv packte er seinen Bauch und seine Brust und tastete nach Blut.



Puh! Pow-pow-pow-pow-pow!



Der beste Weg, um die Zähne schnell aufzuhellen

Mehr Schüsse; mehr Panik. Dallas war zu einem Kriegsgebiet geworden.



Hood drehte sich um. Hinter ihm standen Hunderte von Demonstranten, die sich zum Protest gegen Black Lives Matter versammelt hatten. Es war eine ansonsten friedliche Nacht gewesen – sie hatten sich erst vor ein paar Stunden versammelt, um aus Protest gegen die exzessive Polizeigewalt gegen schwarze Männer durch die Straßen zu gehen. Es hatte keine Schlägereien gegeben, und die Polizei blieb eine beruhigende Präsenz. Aber jetzt füllten sich ihre Gesichter mit Entsetzen, als Kugeln die Luft beherrschten. Eine Frau schrie. Einige erstarrten. Andere rannten.

Dieses Bild kann Gesicht, Mensch, Person, Kopf und Bart enthalten

Was passiert, wenn die Polizei Sie fälschlicherweise als Dallas Shooter identifiziert?

Waffenrechte sind in Texas wichtig. Es sei denn, du bist schwarz.

DurchDarryl Campbell



In seiner rechten Hand hielt Hood ein zweieinhalb Meter langes Kreuz aus Holz, das er in einem örtlichen Baumarkt gekauft hatte. In dieser Nacht wurde es mehr als nur ein Symbol. Er schlang es an seine Seite und benutzte es, um Demonstranten in Sicherheit zu bringen.

Lauf! LAUF! schrie er und schlug das Kreuz, um die Leute zu verscheuchen. Aktiver Schütze! Aktiver Schütze!

Inmitten des Chaos suchte er etwas hilflos nach seiner Frau Emily. Die Leute um ihn herum rannten. Einmal betete er mit einer Frau mitten auf der Straße.