Terrace House ist die Netflix-Reality-Show für Leute, die Reality-Shows hassen

'Terrace House: Opening New Doors' ist die Low-Stakes-Hangout-Show, die Ihr Leben bestimmen wird.

Im Allgemeinen sind Netflix-Shows Müll, über den man reden kann. Auch wenn mir eine Serie auf Netflix gefällt, habe ich nicht wirklich viel darüber zu sagen, außer dass sie gut ist. Oder (realistischer) bis Episode 7 bleiben. Dies ist eine Konsequenz aus dem Zusammenfluss von Netflix' All-At-Oce-Ansatz zum Absetzen von Shows und seiner laxen Herangehensweise an Handlung und Tempo – Gespräche drehen sich oft um Spoiler und heilige Scheiße-Momente, Wegwerfgespräche Punkte, die eigentlich nicht bedeuten alles, sobald Sie sie aus Ihrem System herausbekommen. Ich rede also nicht wirklich über Netflix-Shows. Außer Terrassenhaus: Neue Türen öffnen . Ich kann nicht aufhören darüber zu reden Terrassenhaus .

Dies ist eine japanische Reality-Show, die so ähnlich ist Die wahre Welt , wobei eine Gruppe junger Leute alle zusammen in ein Haus einzieht und wir beobachten, was passiert. Der Vergleich hört hier jedoch auf. Terrassenhaus ist in seinem Stil und seiner Herangehensweise weitgehend einzigartig, völlig entfernt von allem, was man vom amerikanischen Reality-TV gewohnt ist. Das hebt es sofort hervor, sicher, aber es ist auch so strukturiert, dass es unglaubliches Fernsehen macht, in das man sofort wirklich investiert.



Das funktioniert so: Sechs Personen kommen gemeinsam in ein Haus und stellen sich einander vor. All das sehen wir. Es ist umständlich und spacig, und Sie fragen sich, warum die Leute die Show lieben, aber dann schauen Sie weiter. Und dann Terrassenhaus beginnt, Dinge zu tun, die man sonst nirgendwo sieht, Dinge, die einen wirklich süchtig machen.



Die erste neue Sache Terrassenhaus wirft Ihren Weg ist die Moderatoren. Neben der Besetzung der Mitbewohner, jede Staffel von Terrassenhaus hat eine Reihe von Kommentatoren, die die Show zusammen mit Ihnen sehen. Sie hängen in einem Studio rum und stellen jede Episode vor, und ab und zu wird die Show auf sie reduziert und sie sprechen darüber, was wir gerade von den Mitbewohnern gemacht haben. Dies führt normalerweise zu einigen wilden Verbrennungen darüber, wie schlecht einer der Mitbewohner beim Kochen ist oder wie gut ein Date gelaufen ist. Sie machen Quatsch und machen Witze über die letzten zehn Minuten des Filmmaterials, so wie Sie es tun würden, wenn Sie sich mit Freunden auf einer Party ansehen würden – was folglich die Show ausmacht sogar mehr Es macht Spaß, in echter Gesellschaft zuzusehen, weil es sich anfühlt, als würden Sie alle Wetten in der denkbar niedrigsten Sportart abschließen.



nass heißer amerikanischer sommertitelsong

Das ist eine andere Sache Terrassenhaus : Keiner der Teilnehmer tritt explizit für die Kamera auf. Sie haben sich für die Show angemeldet und wissen alles, was damit zu tun hat, und erwähnen es untereinander, aber nie gegenüber dem Publikum. Es gibt keine Talking Heads, und obwohl die Produktion mit ziemlicher Sicherheit zu einem gewissen Grad verfasst wurde, arbeitet die Show hart daran, eine Wahrheit Ansatz. Gespräche sind sanft, und selbst wenn sie am konfrontativsten sind, schreit niemand wirklich. Manchmal sitzen die Teilnehmer einfach still. Sexuelle Spannung ist definitiv eine Sache, aber sie ist mild. Du wirst warten auf mehrere Episoden, bevor ein Paar auch nur das freundlichste Date hat. Und während sie alle zusammen in einer Show sind, führen sie weiterhin ein relativ normales Leben. Sie gehen zur Arbeit und zur Schule, lernen und treffen sich mit Freunden, trainieren mit ihren Hockeyteams oder Bands – manches davon bekommt man zu sehen, manches nicht.

Das Ergebnis von all dem ist, dass du wirst schwer in die kleinsten Ereignisse investiert, die man sich vorstellen kann. Du wirst den Verstand verlieren wenn nur ein Teilnehmer lächelt bei einem anderen. Du wirst fühlen äußerst verärgert, wenn einer der Bewohner zu jemand anderem unhöflich ist. Und du fängst an, nach allen möglichen Dingen zu suchen, von denen du nicht dachtest, dass du sie finden würdest: für eine Person, um ihr Hockeyspiel zu gewinnen, für zwei Personen, um schließlich verabreden, oder dass jemand einem anderen Mitbewohner sehr höflich sagt, dass er, ehrlich gesagt, scheiße ist (wer kann das nachvollziehen?). Terrassenhaus Der größte Trick des Films besteht darin, eine Realität zu konstruieren, in der man Menschen und Situationen im Fernsehen auf eine Weise beurteilt, die nicht so weit entfernt ist, wie man es im wirklichen Leben tut.



Und das Beste daran ist: Die Show ist still aktiv weiter . Die aktuelle Serie, Neue Türen öffnen , wird auf Netflix in vier Teilen mit acht Folgen veröffentlicht, von denen der zweite erst letzten Monat veröffentlicht wurde und der dritte voraussichtlich Ende des Sommers erscheinen wird. Selbst wenn Sie sich Zeit nehmen, sind das nur 16 Fernsehfolgen – die gute Nachricht ist, dass es zwei frühere gibt Terrassenhaus Serie auf Netflix, mit Untertiteln Jungen und Mädchen in der Stadt und Aloha-Staat. Beobachte sie, während du auf mehr wartest Neue Türen öffnen und sage all deinen Freunden, dass sie es sich auch ansehen sollen, denn Tsubasa Sato ist die beste Figur im Fernsehen und ich möchte wirklich darüber sprechen.