Rückblick: Aufgehaltene Entwicklung trifft auf ihr passendes (wahrscheinliches) Ende

Die unwahrscheinliche Langzeitserie ist nicht mehr die gleiche wie früher, aber das ist nicht ganz schlimm.

Die neueste Charge von hat einen Hauch von Endgültigkeit Festgenommene Entwicklung Episoden, und vielleicht ist das das Beste. 2006 auf Fox abgesagt, wuchs der Ruf und das Erbe der Show über ihre seltsame, weniger als subtile Satire hinaus, so dass ihre Wiederbelebung 2013 auf Netflix zu gemischten Kritiken führte, die mit der Zeit nicht nachgelassen haben. Mehr noch als beim letzten Mal, könnten sowohl das Publikum als auch die Beteiligten glücklicher sein, eine einst bahnbrechende Serie endlich in einer stark veränderten TV-Landschaft gehen zu lassen. Wenn Staffel 5 wirklich das Ende ist Festgenommene Entwicklung , es ist ein passendes – gelegentlich frustrierend, strukturell labyrinthisch und immer noch cleverer, lustiger und komplexer, als jede Fernsehsendung sein muss. Mitchell Hurwitz, sein Schöpfer, muss erschöpft sein und würde es wahrscheinlich nicht anders haben.

Staffel 5.2, wie ich es nennen werde, wirft hilfreich einige der Aufblähungen ab, die Staffel 4 zu einem solchen Slog gemacht haben, und führt einige bekannte ein Festgenommene Entwicklung Tropen zu Verfahren, die nicht unbedingt runderneuert sind, aber auch kein neues Terrain für die Show betreten. GOB ist wieder an der Spitze der Firma Bluth, allerdings vorübergehend. Tobias' Schauspielkarriere befindet sich in einer Warteschleife und er hat jetzt eine ganz neue Familie zu ernähren. George Michael und Maeby betrügen sich immer noch durch ihr junges Erwachsenenalter.

Seit seiner zuerst Comeback 2013 (fünf Jahre vergingen dann bis zur Folgesaison, also spüre ich hier wirklich zwei Comebacks), Festgenommene Entwicklung Sein fataler Fehler war sein zugegebenermaßen nobler, aber wenig hilfreicher Impuls, jede einzelne Handlung, Charaktermotivation und Beziehung manisch zu rekapitulieren, falls Ihre Konzentration für eine Sekunde nachlassen sollte. Der zweite Teil der fünften Staffel verbringt viel weniger Zeit als üblich, um den Zuschauer auf den neuesten Stand zu bringen, was zu einem inkohärenteren, aber glücklicherweise weniger aufgedunsenen Erlebnis führt. War ich mir bei 5.2 ganz sicher, wohin Lindsay verschwunden war? Kann ich mich erinnern? Warum Buster war überhaupt im Gefängnis? Du kannst mit deinem Arsch darauf wetten. Kümmere ich mich irgendwie um das irgendwie zentrale both und peripheres Mysterium um das Verschwinden von Lucille 2? Ich nicht!



Im Grunde spielt es keine Rolle mehr, was Sie verpasst haben. Ron Howards allgegenwärtige Erzählung sagt uns, was wir wissen müssen, Szene für Szene, damit die tatsächlichen Interaktionen und Witze zu einem Brennpunkt werden können. Die neunte Episode der fünften Staffel, 'Unexpected Company', fühlt sich, obwohl sie eine Premiere in der Zwischensaison ist, wie ein frischerer Start an, als wir von der Show seit ihrer ursprünglichen Veröffentlichung bekommen haben. Es gibt eine Slapstick-Sequenz, die buchstäblich an die Keystone Cops erinnert, die in Staffel 1 zu Hause gewesen wären. Der zuvor besonnene Abstieg von Michael in die Art von berechtigten, plumpen Possen, aus denen er seine Familie in den früheren Jahren der Show immer wieder retten musste ist auch ein willkommener Fortsetzungsbogen. Am Ende würde es sich für die Bluths einfach falsch anfühlen, einen Helden in ihrer Mitte zu haben.



Und es fühlt sich schließlich wie ein Ende an. Es gibt kein Entgehen der Wahrheit, dass die Show als Ganzes besser funktionierte als eine spritzige, subversive Satire über die Unfähigkeit und Selbstbezogenheit der Reichen unter der Bush-Administration. Es könnte im aktuellen Klima zu viele echte Erinnerungen daran geben, und die „Draußen“-Geschichte der vierten Staffel, die den Bau einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko beinhaltet, ist jetzt offensichtlich eine erschreckende Realität.

Ganz zu schweigen von den sehr realen Spannungen, die über uns hereinbrachen ein mittlerweile berüchtigtes Interview mit den Darstellern in Die New York Times letztes Jahr, was eine Reihe von unüberlegten Aussagen der männlichen Mitglieder der Besetzung über die Behandlung von Jessica Walter . Auch wenn im kreativen Tank der Show noch etwas übrig war, könnte es schwierig sein, die Band wieder zusammenzubekommen wenn Zeitpläne erlaubt.



Vor diesem Hintergrund habe ich mir die neueste Charge von batch angesehen Festgenommene Entwicklung Episoden mit einer Annahme der Endgültigkeit. Im Guten wie im Schlechten ist dies nicht die Show, die sie einmal war; seine besten Witze, seine besten Charaktere, die alle noch aus der Originalserie stammen. Trotzdem kennen wir die Bluths jetzt schon seit mehr als 15 Jahren für diejenigen von uns, die zugeschaut haben, und es ist nie ein Problem, etwas mehr Zeit mit ihnen zu verbringen. Das Finale der Staffel (Serie?) ist angemessen lächerlich, aber wärmer als frühere falsche Enden der Show. Darüber hinaus erfüllt es genau die Prämisse, mit der vor all den Jahren eine kultige TV-Serie aller Zeiten gestartet wurde: Das sind vielleicht keine klugen oder gar guten Menschen, aber sie gehören zusammen. Wie der Titel verspricht, macht es Spaß zu sehen, wie weit sie gekommen sind, ohne wirklich irgendwohin zu gehen.