Die Erlösung von Justin Bieber

Er hat jeden Fehler gemacht, den ein Kinderstar machen kann, auch die, die ihn fast zerstört hätten. Jetzt – gestärkt von Gott, seiner Ehe mit Hailey Bieber und einem neuen Album, „Justice“ – fasst Justin Bieber sein Leben wieder zusammen, einen positiven, bewussten Schritt nach dem anderen.

Justin Bieber und ich Ich habe mich gerade getroffen, als ich ihn etwas frage und er redet und redet – 10 aufschlussreiche und ununterbrochene Minuten lang redet er. Er spricht über Gott und Glauben und Burgen in Irland, über Scham und Drogen und Ehe. Er spricht darüber, was es heißt, sich innerlich leer zu fühlen und was es heißt, sich satt zu fühlen. An einer Stelle sagt er, ich werde es hier abschließen, aber er tut es nicht, er macht einfach weiter, und so ist es jetzt, mit Justin Bieber zu sprechen. Als wärst du mit ihm in der Beichtstuhlkabine. Egal, welche Regeln über die Privatsphäre oder die dicke undurchsichtige Mauer massiver Berühmtheiten, denen Menschen wie Bieber folgen sollen, nicht gelten.

Bild kann eine menschliche Person und ein Magazin enthalten

Justin Bieber berichtet über die Mai-Ausgabe 2021 von tinews. Sichern dein eigenes Exemplar Hier.



mein freund zieht bei mir ein
Overall, 4.200 $, von Dior Men. Ring, sein eigener.





Er hat ein gut dokumentiertes Leben geführt – vielleicht eines der besser dokumentierten Leben in der Geschichte dieses verfallenden Planeten. Aber meines Wissens gibt es vor diesem Moment kein einziges Beispiel dafür, dass er so - in einer bewegenden, aber unaufgeforderten, unbefangenen Wortflut - in der Öffentlichkeit gesprochen hat. Ich gebe zu, desorientiert zu sein. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich jemand ganz anderen erwartet – einen einsilbigeren; jemand abgelenkter, unglücklicher; Jemand, der eher wie der Typ ist, von dem ich ziemlich sicher bin, dass Justin Bieber vor nicht allzu langer Zeit war – und jetzt bin ich so fertig, dass ich am besten eine gefolterte Version von … Wie sind Sie zu dieser Person geworden? Damit meine ich: scheinbar arglos. Berstend vor dem Wunsch, sich zu verbinden, seine eigene Geschichte zu erzählen, falls sie für andere von Nutzen sein könnte.

Es ist eine Frage, die nicht einmal wirklich eine Frage ist. Aber was Bieber sanft erwidert, ist: Das ist okay.



Er weiß ungefähr, was ich frage – wie er von wo immer er war hierher gekommen ist, um der Mann vor mir zu werden, mit klaren Augen auf einem Computerbildschirm von einem unbekannten Ort in Los Angeles. Sein Haar unter einem Vetements-Hut ist hinten lang; er hat es nicht besonders eilig. Er ist mit einer Frau verheiratet – Hailey Baldwin Bieber –, die sich um ihn kümmert, wie sich noch nie jemand um ihn gekümmert hat, sagt er. Er ist glücklich. Derzeit renoviert er das Haus, in dem er glücklich mit seiner Frau leben wird. Er hat die letzten Monate damit verbracht, einen neuen Rekord zusammenzustellen. Gerechtigkeit, das voller Liebeslieder und 80er-Jahre-Hymnen ist – durchsetzt mit einigen gut gemeinten, wenn auch nicht ganz gut beratenen Zwischenspielen mit der Stimme von Martin Luther King Jr. – die unverblümt ehrlich über seine schlechte Vergangenheit sind und ebenso optimistisch in Bezug auf seine Zukunft. (Alle sahen mich krank und es fühlte sich an, als ob es niemanden scheiße machte, er singt das kathartische letzte Lied auf der Platte, Lonely.) Er ist immer noch so überfüllt mit Musik, die er rausbringt Freiheit, ein meditatives Nachtrag einer EP über den Glauben, nur wenige Wochen später Gerechtigkeit . Er ist, wenn überhaupt, auch der empathische Profi in dieser Interaktion, da er versucht, mir zu helfen, zu verstehen, wie er dort angekommen ist, wo er angekommen ist.