Antonio Banderas über Tod und GIFs

Ein Interview mit Antonio Banderas über 'Pain and Glory', das virale Computer-GIF der 'Assassinen' und warum ihm 'Der gestiefelte Kater' so wichtig ist.

Ich war alleine mit 100 Dollar dort. Ich habe auf einem Sofa geschlafen, bei dem eine Feder in der Mitte gebrochen war, sagt Antonio Banderas und zeigt auf die vollständig intakte Couch in der Tony Midtown Hotelsuite, in der wir dieses Interview führen. Es war so stark, dass ich mich nicht richtig umdrehen konnte. Als ich an einen Ort ging, an dem es keinen Frühling gab, erwartete ich weiterhin den Frühling. Ich habe gelernt, wie man um dieses Ding herum wirklich schläft.

Banderas erinnert sich an seine ersten Monate in Madrid, wo er im Alter von 19 Jahren aus seiner Heimat Málaga zog, um seinen Traum, Schauspieler zu werden, zu verwirklichen. Nur wenige Jahre nach dem Tod des rechtsextremen Diktators Francisco Franco wurde Spaniens Hauptstadt von der hektischen gegenkulturellen Bewegung namens La Movida Madrileña erfasst. Niemand veranschaulicht diese künstlerische Ära besser als der Filmemacher Pedro Almodóvar, der Banderas in einem Theaterstück aufführen sah und danach in seine Garderobe platzte, um ihm zu sagen, dass er wegen seines romantischen Gesichts Filme machen sollte. Die Begegnung erwies sich als überzeugend und der Regisseur besetzte Banderas in einer Reihe subversiver, abenteuerlicher Filme wie Gesetz der Begierde , Frauen am Rande eines Nervenzusammenbruchs , und Fessel mich! Binde mich fest!



Dieses kaputte Sofa wich schließlich einem großen internationalen Ruhm. Hollywood rief in den frühen Neunzigern an, und Flaggen machte sich einen Namen als Hauptdarsteller in Action-Blockbustern wie Die Maske von Zorro und Es war einmal in Mexico . Es gab auch jede Menge familienfreundliche Kost, Meilen von Bondage-Seilen entfernt von der psychosexuellen Welt, die er in seinen Zwanzigern bewohnte: die Spionage Kinder Franchise, die nette sprechende Katze Der gestiefelte Kater, eine CGI-Biene, die herumfliegt und das Anti-Allergie-Medikament Nasonex schiebt. Banderas und Almodóvar würden erst 2011 wieder zusammenarbeiten Die Haut in der ich lebe . Sie haben sich dieses Jahr wieder vereint Schmerz und Herrlichkeit , ihre bisher bedeutendste Zusammenarbeit. Der Film erzählt die Geschichte eines alternden, körperlich angeschlagenen Regisseurs namens Salvador Mallo, der sich mit verschiedenen ungelösten emotionalen Beziehungen aus seiner Vergangenheit auseinandersetzt. Banderas spielt Mallo, einen dünn verschleierten Stellvertreter für Almodóvar, stacheliges graues Haar und alles, eine Leistung, für die er in diesem Jahr die Palme d'Or in Cannes gewann.



Der Schauspieler Antonio Banderas in Pain Glory trägt ein blaues Hemd mit Kragen, dunkelgrauem Haar und einem Bart, der seine Hand...

Antonio Banderas als Salvador Mallo in Schmerz und Herrlichkeit.



Everett Collection / Mit freundlicher Genehmigung von Sony Pictures Classics

Banderas, der derzeit in Surrey, England, lebt, ist in New York City und fördert Schmerz und Herrlichkeit , kommt am 4. Oktober in die Kinos. Er spielt auch die Hauptrolle in dem kommenden Stephen Soderberg Netflix-Film Der Waschsalon , eine verrückte Nacherzählung des Panama-Papers-Skandals. Er kommt mitten in einem stürmischen Pressetag zu unserem Interview, sackt fast sofort über den Tisch und legt den Kopf in die Arme. Banderas trägt eine Jeansjacke und Jeans, am rechten Handgelenk zwei Lederarmbänder: Eins, eingebettet in ein kleines böses Blick-Amulett, hat ihm seine Freundin Nicole Kimpel, eine niederländische Investmentbankerin, geschenkt. Das andere, mit einer gravierten Silberplatte verziert, war ein Geschenk seiner Ex-Frau, der Schauspielerin Melanie Griffith.



Banderas, 60, erlitt vor zwei Jahren einen Herzinfarkt, der ihm, wie er sagt, neue Klarheit darüber gebracht hat, was ihm im Leben wichtig ist. Er spricht sanft und nachdenklich über alles, von der Bedeutung des Todes und seiner Beziehung zum katholischen Glauben bis hin zur persönlichen Bedeutung von Der gestiefelte Kater. Und er sogar, als er nach dem viralen GIF von sich selbst an einem Computer aus dem Film von 1995 gefragt wurde Attentäter , spielt es persönlich vor.